Bilder von Stress & Rescue Kurs am 19. Mai 2013

[juicebox gallery_id=“12″]

Am Sonntag, den 19. Mai 2013 trafen wir uns an der Tauchbasis von aqua-FUN®, dem Wassersportcenter Erfurt, am Alperstedter See zum diesjährigen Stress & Rescue Kurs. Pünktlich 10 Uhr begann der Kurs mit der ersten Theorieeinheit und im Anschluss daran ging es für die praktischen Übungen ins Wasser. Die schlechte Sicht stellt eine zusätzliche Herausforderung dar, die aber alle Teilnehmer hervorragend meisterten. Nach Wiederholungsübungen galt es ein Unfallopfer im Wasser zu transportieren, was noch erschwert wurde, das die Transportübung nur mit einer Flosse zu absolvieren war. Ein weitere Herausforderung war ein Gewicht unter und über Wasser im Buddy-Team  zu transportieren, denn hier kam jeder schnell an seine Grenzen.

Nach gut einer Stunde war die erste Wassereinheit beendet. Eine kurze Pause zur Stärkung und schon ging es mit dem 2. Theorieblock Rescue weiter.

Im Anschluß daran, erfolgte eine Einweisung in 1. Hilfe Techniken ( z.B. stabile Seitenlage), die Unterweisung in die Gabe von Sauerstoff und das Üben von HLW-Techniken an der Übungspuppe „Anne“. Auch die Handhabung und der Einsatz eines Defbrilators wurde demonstriert.

In der 2. Wassereinheit galt es, einen in Panik geratenen Taucher zu stabilisieren und abzu schleppen, sowie Techniken zu trainieren, wie eine Unfallopfer an Land gebracht werden kann.

Die Teilnehmer waren gerade dabei, ihre Ausrüstung zu versorgen, als eine Meldung eintraf, das ein Taucher vermisst wird. Nun galt es, in der Abschlussübung das bisher gelernte Wissen zu koordinieren und richtig anzuwenden.

Durch gutes Teamwork wurde auch diese Aufgabe durch die Teilnehmer gemeistert, und jeder merkte, wie schnell man an seine persönlichen Grenzen gelangt.

Die letzte Aufgabe, die vor den Teilnehmern stand, war der Theorietest. Durch gute Vorbereitung wurde dieses Test von allen gut bestanden.

Es hat allen viel Spaß gemacht, und jeder hat viel dazu lernen können.

Wir gratulieren hiermit Kerstin, Andreas und Knut zum erfolgreichen Abschluss als Stress & Rescue Diver.